content top

„Kleines Gelenk mit großer Wirkung“. xSNAP integriert 3D-Artikulator ins Kunststoffmodell

„Kleines Gelenk mit großer Wirkung“. xSNAP integriert 3D-Artikulator ins Kunststoffmodell

Die Nachfrage nach monolithischen, CAD/CAM-gefertigten Restaurationen steigt stetig. Ist das auch der Anfang vom Ende des physischen Modells? Keinesfalls, denn für viele Arbeitsschritte – und sei es nur die Veredelung mit Malfarben oder flüssiger Keramik – wünschen wir Zahntechniker uns ein Arbeitsmodell sowie die Möglichkeit einer haptischen Okklusionskontrolle. Idealerweise lassen sich dabei auch die Bewegungen des Unterkiefers...

Mehr

Aktuell Frühjahr 2021

acurata: Optimale Oberflächen durch individuell umgesetzte Verzahnungen
CADdent: Mehr Profit im Labor

Mehr

Studie zur CAD/CAM-Verarbeitung von Prothesenmaterial

In einer aktuellen Untersuchung der Universitätsklinik Tübingen, der Charité-Universitätsmedizin Berlin sowie der Ersten Staatlichen Medizinischen Setschenow-Universität Moskau weisen die gefrästen Prothesenmaterialien bessere Oberflächeneigenschaften auf als vergleichbare Testobjekte aus einem 3D-Drucker oder der konventionellen Herstellung. Zur Herstellung der gefrästen Prothesenprobe wurde ein Exemplar virtuell in einer CAD-Software...

Mehr

Optimierte Abläufe und Zeitersparnis dank digitalem Mitarbeiter

Optimierte Abläufe und Zeitersparnis dank digitalem Mitarbeiter

Terminmanagement, Behandlungen, Dokumentation, Abrechnung: Der Praxisalltag kann für dentale Teams stressig sein. Umso wichtiger, dass jeder Einzelne weiß, was seine Aufgaben sind. In Zeiten von Mitarbeiterwechsel, personellen Engpässen, unterschiedlichen Arbeitszeitmodellen oder wegen unvorhergesehener Ereignisse am Arbeitstag kann das eine Herausforderung sein oder Fehlerquellen bergen – und erfordert immer wieder aufs Neue Zeit für...

Mehr

3D-Druck mit PrograPrint – smart und präzise

3D-Druck mit PrograPrint – smart und präzise

Moderne 3D-Druck-Verfahren verändern die Arbeit im Dentallabor. Die Indikationsvielfalt erweitert sich stetig; 3D-Drucker werden Teil eines qualitätsrelevanten Prozesses. Ivoclar Vivadent setzt mit dem 3D-Drucksystem PrograPrint einen nachhaltigen Trend im dentalen 3D-Druck: ganzheitlicher Systemgedanke, entwickelt für dentale Ansprüche. Innerhalb des validierten Workflows sind Soft- und Hardware sowie das Post-Processing integriert....

Mehr

SprintRay erweitert 3D-Drucksystem für den Dentalbereich

SprintRay erweitert 3D-Drucksystem für den Dentalbereich

Das US-amerikanische Unternehmen SprintRay (gegründet 2014) hat drei neue Produkte für die Dentalbranche angekündigt. Es handelt sich um die Verwaltungssoftware SprintRay Dashboard 2.0 mit Design Services, den SprintRay Pro 55 3D-Drucker und das Waschsystem SprintRay Pro Wash/Dry. Vor einem Jahr hatte SprintRay mit dem SprintRay Pro 3D-Drucker das erste Modell der Druckerlinie vorgestellt. Der SprintRay Pro 55 arbeitet mit einer...

Mehr

AGK Videopreis: Neue Lösungen für den Substanzerhalt

AGK Videopreis: Neue Lösungen für den Substanzerhalt

Gemäß der Tradition wurde auch der Videopreis 2020 der AG Keramik (AGK) im Rahmen des Keramiksymposiums vergeben. Alle drei mit insgesamt 5.000,- Euro prämierten Arbeiten stellen aktuelle überzeugende Lösungen für den Substanz- und Zahnerhalt in schwierigen Fällen vor. Gewinnerfilm 1. Platz: „Die Brücke mit dem Dreh“ Der Film von Reinhard Busch, Zahntechniker im Team von Prof. Dr. Matthias Kern an der Klinik für Zahnärztliche Prothetik,...

Mehr

Prettau 3 Dispersive: Neues Zirkon mit Gradual-Triplex-Technology

Prettau 3 Dispersive: Neues Zirkon mit Gradual-Triplex-Technology

Die Prettau Dispersive Zirkone werden bereits während des Herstellungsprozesses durch eine spezielle feingliedrige, also disperse, Farbzuführung mit einem sanft fließenden, natürlichen Farbverlauf versehen. Für das neue Prettau 3 Dispersive Zirkon wurde mit der Gradual-Triplex-Technology nun sogar ein Dreifachverlauf entwickelt. Bei der Gradual-Triplex-Technology wird das Zirkon bereits während der Herstellung mit Farb-, Tansluzenz- und...

Mehr

Cercon ht ML für bis zu 14-gliedrige Brücken

Cercon ht ML für bis zu 14-gliedrige Brücken

Cercon ht ML ist ein hochtransluzentes Zirkonoxid mit unterschiedlichen Farbschichten. Bei der Entwicklung von Cercon ht ML haben die Materialwissenschaftler von Dentsply Sirona auf der Basis von Kundenwünschen und ihrer über 20-jährigen Zirkonoxid-Erfahrung besonderes Augenmerk auf hohe Ästhetik und Festigkeit gelegt. Das Ergebnis: ein Hybrid-Zirkonoxid für die monolithische Anwendung von der Einzelkrone bis zur 14-gliedrigen Brücke. Dies...

Mehr

exoplan 3.0 Galway verfügbar!

exocad, ein Unternehmen von Align Technology, hat die Veröffentlichung von exoplan 3.0 Galway bekanntgegeben. Die neueste Version der Implantatplanungssoftware unterstützt die Planung von Implantaten für zahnlose Patienten inklusive der Erstellung von Bohrschablonen. „Wir freuen uns, die Veröffentlichung von exoplan 3.0 Galway bekanntzugeben. Wir sind begeistert von den neuen Möglichkeiten, die diese Version in der navigierten...

Mehr

SHOFU EyeSpecial: Die Dentalkamera für Praxis und Labor

SHOFU EyeSpecial: Die Dentalkamera für Praxis und Labor

Es gibt viele Wege, um in der Dentalfotografie gute Ergebnisse zu erzielen: mit dem modifizierten Smartphone, der spiegellosen Kompaktkamera oder der aufgerüsteten Spiegelreflexkamera. Jede dieser „Damit geht’s auch“-Lösungen hat Nachteile. Sie sind entweder umständlich, erfordern umfassendes fotografisches Fachwissen, Training und Investitionen in zusätzliches Equipment, lassen sich nur mit erheblichem Aufwand in den Praxisalltag...

Mehr

Aktuell Herbst 2020

Neues und Aktuelles im Herbst 2020 von BEGO, C.Hafner, Formlabs, GC, Ivoclar Vivadent, Kulzer, LPS group, Metoxit, SAREMCO, vhf, VOCO, Zirkonzahn

Mehr

Der Vollfarb-Multimaterial-3D-Drucker J750 – ein Erfahrungsbericht

Der Vollfarb-Multimaterial-3D-Drucker J750 – ein Erfahrungsbericht

Der französische Fertigungsdienstleister Bone 3D arbeitet mit dem 3D-Drucker J750 von Stratasys. Es handelt sich um einen Vollfarb- und Multimaterialdrucker, den das Unternehmen nutzt, um in kürzester Zeit hochpräzise medizinische und kieferorthopädische Modelle herzustellen. „Wir benötigten eine zuverlässige Multimaterial-3D-Drucktechnologie für die Fertigung hochpräziser Operationsschablonen und chirurgischer Simulationsmodelle. Genau...

Mehr

Zirkoniumdioxid-Bearbeitung: Das Werkzeug macht den Unterschied

Zirkoniumdioxid-Bearbeitung: Das Werkzeug macht den Unterschied

Die Fakultät für Maschinenbau und Verfahrenstechnik der Hochschule Augsburg hat einen wissenschaftlichen Vergleichstest von Dentaltechnikwerkzeugen für die Zirkoniumdioxid- Bearbeitung durchgeführt. Das Ergebnis: Die Auswahl der Fräswerkzeuge hat eine deutliche Auswirkung auf Qualität und Effizienz der Bearbeitung (Abb. 1). Sieger des Benchmarks ist ein Werkzeug der Hufschmied Zerspanungssysteme GmbH. Auch Zahntechniker, die das Werkzeug...

Mehr

PREMIOtemp CLEAR FLEX: Gefräste Komfort-Aufbissschiene mit Thermo-Effekt

PREMIOtemp CLEAR FLEX: Gefräste Komfort-Aufbissschiene mit Thermo-Effekt

PREMIOtemp CLEAR FLEX ist eine neue thermoplastische und damit laut Hersteller Joachim Mosch besonders innovative Fräsronde für CAD/CAM-gefertigte Aufbissschienen und Teil des primotec DIGITAL Produktprogramms. Dieses Sortiment umfasst auch beispielsweise die PREMIO Fräswerkzeuge, die mehrschichtige PMMA-Fräsronde Primotec PREMIOtemp MULTI und die primotec PREMIO Laborscanner in den Performancevarianten ULTRA, MAX und SWING. Gesamten...

Mehr

CADdent als Partner heißt: Mehr Profit im Labor

CADdent als Partner heißt: Mehr Profit im Labor

Die Digitalisierung europäischer Dentallabore ist zwar längst angelaufen, im Grad der Umsetzung sind allerdings noch alle Stufen vertreten – von voll analog bis hin zu voll digitalisiert. Mit dem süddeutschen CAD/CAM-Dienstleister CADdent nehmen hunderte von Laboren die digitale Hürde mittlerweile so, wie es ihren Möglichkeiten und Vorlieben entspricht. Das Urteil der Laborbetreiber über die Kooperation fällt durchwegs positiv aus – ihr...

Mehr

Zimmer Biomet Dental Portfolio der GenTek Original Restaurationen

Pre-Abutment Blanks jetzt erhältlich! Gute Neuigkeiten für alle, die von Restaurationen mit Originalverbindung profitieren möchten: Die neueste Ergänzung des digitalen Portfolios sind Zfx GenTek Pre-Abutment Blanks. Mit diesen Rohlingen können Zahntechniker im eigenen Labor einteilige, individualisierte Titan-Abutments herstellen, die eine maximale Verbindungsqualität bieten und die Leistung der Restauration voll unterstützen. Zfx GenTek...

Mehr

Ivoclar Vivadent: IvoSmile App – virtueller Spiegel für das Patientengespräch

Eine ungünstige Lachlinie, leicht schief stehende Zähne oder unschöne Verfärbungen: Viele Patienten kommen aus ästhetischen Gründen in die zahnärztliche Praxis. Mit der dentalen App IvoSmile können sie sich schnell und unverbindlich ein Bild davon machen, welches Ergebnis sie von einer Behandlung erwarten können. Augmented Reality macht es möglich: Das Standbild und vor allem der Live-Modus bieten eine eindrucksvolle, aber ganz...

Mehr

DMG: Ästheten gesucht – Esthetic Dental Care Award 2020

Mit dem Esthetic Dental Care Award – kurz EDCA – möchte DMG die Entwicklung hin zu modernen, ästhetischen Behandlungsansätzen fördern. Der Wettbewerb richtet sich an angehende und approbierte Zahnärzte. Der EDCA soll Zahnärzte, die sich anspruchsvollen ästhetischen Lösungen verschreiben, unterstützen und ihnen ein Podium bieten. Aktuell wird die beste Versorgung auf dem Gebiet der ästhetischen Zahnheilkunde gesucht – unter Einbeziehung der...

Mehr

bredent: bond.lign – ab sofort mehr drin

bredent bietet mit dem Produktsortiment bond.lign für sämtliche gängigen Gerüst- und Verblendmaterialien ein zuverlässiges Verbundsystem für einen dauerhaften sicheren Haftverbund. Die bewährten Primer des bond.lign-Systems sind ab sofort mit mehr Inhalt bei gleichbleibendem Preis erhältlich. Hersteller bredent erhöht die Füllmenge des MKZ Primers von 4 ml auf 5 ml und bietet seinen Kunden somit eine Ersparnis von 25 %. Der MKZ Primer wird...

Mehr

3M: Gratis Zirkoniumoxid-Muster anfordern

3M Chairside Zirkoniumoxid dient der Herstellung monolithischer Restaurationen. Abgestimmt auf die freigegebenen Indikationen sind zwei Blockgrößen verfügbar: Kronenblöcke (20 mm) für Einzelzahnrestaurationen und Brückenblöcke (39 mm) für dreigliedrige Brücken mit maximal einem Zwischenglied. Zur Auswahl stehen acht Zahnfarben (Bleach, A1, A2, A3, A3.5, B1, C1 und D2). Dank einer Drei-Punkt-Biegefestigkeit von 1.000 MPa (nach...

Mehr

Unterschreiten von Mindeststärken birgt Frakturrisiken

AG Keramik prämiert Studie zu Teilkronen aus zirkonoxidverstärktem Lithiumsilikat. Der Forschungspreis der Arbeitsgemeinschaft für Keramik in der Zahnheilkunde (AG Keramik) wurde zum 19. Mal ausgeschrieben. Die Jury entschied sich für die „5-Jahresuntersuchung von Teilkronen mit verschiedenen Wandstärken aus ZLS-Keramik“, eingereicht vom Autorenteam Priv.-Doz. Dr. Sven Rinke M.Sc., Universitätsmedizin Göttingen, Poliklinik für...

Mehr

Hochleistungs-Keramik mit Geschichte und Zukunft: Das ist Metoxit.

Hochleistungs-Keramik mit Geschichte und Zukunft: Das ist Metoxit.

Wer sich ein wenig intensiver mit dentalen Zirkonoxid-Rohlingen und ihrer Herstellung beschäftigt, stößt recht schnell auf den Namen Metoxit. Besucher der Website werden mit folgenden Worten empfangen: „SWISS MADE: Hochleistungs-Keramik mit Geschichte und Zukunft.“ Als zukunftsfähiges Restaurationsmaterial hat das Unternehmen zuletzt das biokompatible Hochleistungszirkonoxid Z-CAD One4All Multi eingeführt. Diese Produktentwicklung ist...

Mehr

TI-Installation: „Maßstäbe gesetzt“

Für EVIDENT ist die Installation der Telematik-Infrastruktur (TI) bei ihren Kunden so gut wie abgeschlossen. Der Dentalsoftwarehersteller hatte zusammen mit dem Dental-IT-Haus VisionmaxX ein Komplettpaket geschnürt, wofür sich 70 % der eigenen Anwender entschieden haben. Beide mittelständischen Unternehmen sind dabei neue Wege gegangen, was in mehrfacher Hinsicht ein voller Erfolg wurde, gerade auch für die Zahnarztpraxen. In diesem...

Mehr

VOCO: Druckmaterialien für ASIGA-Drucker validiert

VOCO als Global Player u. a. im Bereich dentaler Composite kooperiert mit dem australischen 3D-Druckerhersteller ASIGA. So wurden jüngst die Materialsettings der V-Print-Druckmaterialien von VOCO für den Asiga Max UV 3D-Drucker getestet, freigegeben und verfügbar gemacht. Eine Win-Win-Win-Situation: ASIGA hat einen kompetenten Materialpartner und VOCO einen additiven Fertigungsspezialisten gewonnen. Die valide Kombination aus 3D-Druckern...

Mehr

Metoxit: Z-CAD One4All Multi – das flexible Farbenfrohe

Z-CAD One4All Multi ist ein wahres Multitalent und äußerst wirtschaftlich. Das 5-schichtige Zirkonoxid wird in allen 16 VITA-Farben angeboten. Eine Zahnfarbe pro Ronde bringt mehr Sicherheit beim Nesting, um innerhalb der gewünschten Farbbereiche zu bleiben. Der gradierte Farbverlauf entspricht dem des natürlichen Zahns. Mit dieser Multi-Ronde wird mit geringeren Höhen wirtschaftlicher gearbeitet, da überflüssige Farbanteile nicht erst...

Mehr

Präzision im 3D-Druck – darauf kommt es an

Präzision im 3D-Druck – darauf kommt es an

Wer verkauft den präzisesten 3D-Drucker? Sind Präzision und Auflösung dasselbe? Was bedeutet der Begriff Auflösung überhaupt? Bei Betrachtung finaler Teilepräzision, welcher Wert ist der ausschlaggebende: X, Y oder Z? Solche und ähnliche Fragen begegnen uns bei EnvisionTEC als ein seit 2002 tätiger Hersteller für 3D-Drucker tagtäglich. Für Kunden und Interessierte kommt immer wieder Verwirrung auf, wenn es um das Thema „Präzision im...

Mehr

Werkzeuge mit Biss

Optimierungspotenzial bei der zerspanenden Bearbeitung

Die Herstellungszeiten von Restaurationen und Implantaten können deutlich verkürzt werden – und Werkzeughersteller Hufschmied Zerspanungssysteme ist bereit, den Beweis anzutreten. Das Unternehmen ist auf werkstoff- und CNC-maschinenspezifische Fräswerkzeuge spezialisiert und hat jetzt eine Reihe von Werkzeugen entwickelt, die auf dentale Restaurationsmaterialien wie Zirkonoxid-Keramik oder PMMA zugeschnitten sind.

Mehr

AG Keramik: Keramik im Fokus der Praxis

AG Keramik: Keramik im Fokus der Praxis

50 Prozent der vollkeramischen Restaurationen werden computergestützt hergestellt – mit steigender Tendenz. Dies ist das Ergebnis einer Praxisstudie bei niedergelassenen Zahnärzten, die im Zeitraum 2015 bis 2017 mit drei Befragungswellen durchgeführt wurde (Abb. 1). Dadurch wurden im Zeitvergleich die Veränderungen bei der Werkstoffauswahl und beim klinischen Procedere sichtbar. Bericht und Ergebnisse sind in der Fachpresse nachzulesen...

Mehr

100 Tage Primescan

Anwender erleben digitale Abformung als schnell, sicher und einfach umsetzbar

Es zählt zur Tradition in der Politik, nach einer bestimmten Frist eine erste Zwischenbilanz zu ziehen. Auch für ein neues Produkt wie Primescan (Dentsply Sirona) kann ein Anwender-Feedback nach den ersten Wochen aussagekräftige Ergebnisse liefern und veranschaulichen, wie der Praxisalltag mit der neuen Abformtechnologie gelingt. Das Echo nach 100 Tagen Primescan im Einsatz zeigt: Der Intraoralscanner konnte die hohen Erwartungen anspruchsvoller Anwender sogar übertreffen.

Mehr
content top