content top

Monolithische Kronen aus Zirkoniumoxid im Frontzahnbereich?

Monolithische Kronen aus Zirkoniumoxid im Frontzahnbereich?

Lange Zeit waren monolithische Restaurationen aus dem Werkstoff Zirkoniumoxid ausschließlich für den Seitenzahnbereich geeignet. Es fehlte den Materialien schlichtweg an Transluzenz, die erforderlich ist, um im Frontzahnbereich ohne zusätzliche Verblendschicht die gewünschte Ästhetik zu erzielen. Heute stehen entsprechende innovative Materialien zur Verfügung. Sie bieten eine höhere Transluzenz, einen gradierten Farbverlauf und –...

Mehr

Full Digital Workflow: über Fotografie, Digital Smile Design und 3D Visualisierung zur Frontzahnästhetik

Full Digital Workflow: über Fotografie, Digital Smile Design und 3D Visualisierung zur Frontzahnästhetik

Frontzahnversorgung auf Basis eines Intraoralscans (3M-True Definition Scanner) in Zusammenarbeit mit einem volldigitalen Labor (Biodentis, Leipzig)

„Mittels moderner Behandlungsmethoden und dem Zugang zu computerunterstützten Analyse und Konzeptionstechnologien lassen sich zahnärztliche Behandlungen leicht visualisieren und verständlich mit dem Patienten und dem zahntechnischen Labor kommunizieren. Ein Hilfsmittel ist das im Folgenden beschriebene „Digital-Smile-Design“. Das Konzept wurde zuerst von Cristian Coachman – brasilianischer Zahnarzt und Zahntechniker - beschrieben. Hierbei werden mit professionellen Fotoaufnahmen und der Keynote Präsentationssoftware von Apple auf dem iPad sowohl extraorale als auch intraorale Fotos kombiniert.

Mehr

CAD/CAM-gefertigte, zweiteilige Implantatrehabilitation in der Front

CAD/CAM-gefertigte, zweiteilige Implantatrehabilitation in der Front

Im Frontzahnbereich bieten zweiteilige Rehabilitationen mit Abutment und Krone eine gute Möglichkeit, die Gingiva vorhersagbar auszuformen und ein optimales prothetisches Ergebnis zu erzielen. VITA ENAMIC IS Hybridkeramikrohlinge (VITA Zahnfabrik, Bad Säckingen, Deutschland) verfügen über eine dentinähnliche Elastizität. Bei zweiteiligen Versorgungen wirkt das Hybridkeramikabutment dann wie ein Stoßdämpfer zwischen dem...

Mehr

Implantieren im Frontzahnbereich – die Königsdisziplin in der Implantologie

Implantieren im Frontzahnbereich – die Königsdisziplin in der Implantologie

Einleitung Der erste Eindruck bei einer Begegnung ist sehr wichtig. Dieser Umstand ist uns Menschen seit Jahrhunderten bekannt. Nicht umsonst macht man sich zu einem wichtigen ersten Treffen besonders zurecht. Zeichnungen und Gemälde zeigen, dass Menschen sich bereits in der Antike aufwendig „herausgeputzt“ haben. „You never get a second chance, to make a first impression!“ Jeder kennt Situationen aus seinem Leben, in...

Mehr

Vollkeramische Frontzahnversorgung mit Celtra Duo

Vollkeramische Frontzahnversorgung mit Celtra Duo

Hochfeste Glaskeramik wird in der modernen Zahnmedizin immer häufiger verwendet. Die Vorteile dieses Materials sind Biokompatibilität, Ästhetik, Festigkeit, leichte Bearbeitung und geringe Plaqueanlagerung. Aufgrund dieser Eigenschaften ergibt sich ein großes Indikationsspektrum. Durch die steigenden ästhetischen Ansprüche von Patienten kommen vollkeramische Systeme immer öfter zum Einsatz. Im vorgestellten Patientenfall hat sich...

Mehr

Vollkeramische Versorgung mittels CAD/CAM-gefertigter zirkonoxidverstärkter Lithiumsilikatkeramik – Celtra Duo

Vollkeramische Versorgung mittels CAD/CAM-gefertigter zirkonoxidverstärkter Lithiumsilikatkeramik – Celtra Duo

Zirkonoxidverstärkte Lithiumdisilikat-Keramiken (ZLS) weisen gute mechanische und lichtoptische Eigenschaften auf, so dass sie aufgrund ihrer mechanischen Belastbarkeit für Teil- und Vollkronen im Seitenzahnbereich und aufgrund ihrer guten farblichen Adaptation und sehr guten Polierbarkeit gleichzeitig für ästhetische Frontzahnrestaurationen (z.B. Veneers) geeignet sind. Die folgende Darstellung demonstriert die multiplen...

Mehr

Ästhetischer Frontzahnersatz mit einer innovativen Presskeramik

Ästhetischer Frontzahnersatz mit einer innovativen Presskeramik

Einen einzelnen Frontzahn prothetisch zu versorgen, stellt höchste Ansprüche an Behandlungsteam und Material. Die Herausforderung, den Zahn möglichst exakt den Nachbarzähnen anzupassen, lässt sich nur mit einem überlegten Vorgehen, handwerklichem Geschick und optimalen Materialeigenschaften bewältigen. Licht, Farbe, Form und Dreidimensionalität – alle diese Dinge müssen naturnah imitiert werden. Um bei Einzelkronen im...

Mehr
content top