content top

Digital Dentistry Society, 16. + 17.11.2018, Marrakesch, Marokka

Letzte Artikel aus "Der komplette Fall"

Mit Intraoralscannern zur digitalen Implantologie

Mit Intraoralscannern zur digitalen Implantologie

Digitale Abformungen bilden die zeitgemäße Grundlage für eine sichere Versorgung in der Implantologie, denn sie sind der Ausgangspunkt einer präzisen digitalen Prozesskette. Dr. med. dent. Joachim Beck-Mußotter ist überzeugter Anwender digitaler Lösungen durch lichtoptische berührungsfreie Abformungen mit anschließender dreidimensionaler Behandlungsplanung. Im Gespräch mit Dr. med. dent. Aneta Pecanov-Schröder beschreibt er...

Mehr

Minimalinvasive Implantatversorgung von Freiendsituationen im Unterkiefer mit wurzelidentischen Replicate-Implantaten

Minimalinvasive Implantatversorgung von Freiendsituationen im Unterkiefer mit wurzelidentischen Replicate-Implantaten

Zusammenfassung Der folgende Artikel beschreibt einen Fall von zerstörten unteren 7ern mit und ohne Schaltlücke davor. Auf Basis eines 3D-Röntgensatzes wurden wurzelidentische Replicate-Implantate angefertigt, und diese nach schonender Entfernung der Wurzeln 37 und 47 als Sofortimplantate minimalinvasiv inseriert. Nach einer komplikationslosen Einheilzeit von sechs Monaten erfolgte die Versorgung von 47 mittels eines Monolithen aus...

Mehr

Das INNOPLANTATIONs-Konzept: Drei Termine – digitaler Workflow – Skalierbarkeit

Das INNOPLANTATIONs-Konzept: Drei Termine – digitaler Workflow – Skalierbarkeit

Einführung „Der Patient steht im Mittelpunkt!“ Dieser Satz findet sich häufig auf Onlineseiten von Kollegen. Ohne Frage haben viele implantologische Vorgehensweisen ihre Berechtigung und es sind großartige Rekonstruktionen möglich. Dennoch stelle ich immer wieder fest, dass so manche ausgiebige Weich- und Hartgewebsaugmentationen nicht immer dem Wunsch des Patienten entspricht. Immer noch kennen viele Patienten jemanden aus ihrem...

Mehr

Digitaler Workflow als sicheres Konzept in der Implantologie: Implantatprothetische Versorgung einer Einzelzahnlücke im Seitenzahnbereich

Digitaler Workflow als sicheres Konzept in der Implantologie: Implantatprothetische Versorgung einer Einzelzahnlücke im Seitenzahnbereich

Eine Einzelzahnlücke im Seitenzahnbereich gilt als häufige Indikation für die implantatprothetische Versorgung. Die Kombination eines universellen Implantatsystems mit digitalen Abläufen in Planung, Chirurgie und Prothetik ermöglicht ein sicheres sowie zugleich komfortables Vorgehen. Der Autor stellt ein praxistaugliches Konzept vor, bei dem Sicherheit höchste Priorität hat. Implantologie verlangt nach Konzepten. Es bedarf...

Mehr

Wunsch wird Wirklichkeit – wenn der Versorgungsumfang von der Patientenvorstellung abweicht

Wunsch wird Wirklichkeit – wenn der Versorgungsumfang von der Patientenvorstellung abweicht

Die Wiederherstellung gesunder oraler Verhältnisse bei fortgeschrittenen Erkrankungen in der Mundhöhle stellt den behandelnden Zahnarzt oft vor große Herausforderungen. Eine exakte Anamnese, detaillierte Diagnosen und eine ausführliche Behandlungsplanung von der Zahnreinigung über parodontologische, konservierende, chirurgische und implantologische Therapieschritte bis zur definitiven Prothetik sind in solchen Fällen unabdingbar...

Mehr

Warum CAD/CAM-Restaurationen aus Composite im Praxisalltag überzeugen

Warum CAD/CAM-Restaurationen aus Composite im Praxisalltag überzeugen

Neue Materialien vereinen Wirtschaftlichkeit und Qualität0526 CAD/CAM-Restaurationen aus Composite-Blöcken stehen hoch im Kurs – mit beständig wachsender Tendenz. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Zum einen steht eine Vielzahl industriell vorgefertigter, hochwertiger Materialien zur Verfügung, die ein hohes Maß an Stabilität gewährleisten. Zum anderen ermöglicht die Composite-CAD/CAM-Fertigung eine Steigerung von...

Mehr

Prothetische Stützung des Weichgewebes bei Implantatfreilegung

Prothetische Stützung des Weichgewebes bei Implantatfreilegung

Individuelle Healing-Abutments für die implantatprothetische Versorgung mit patientenindividuellen Atlantis CAD/CAM-Abutments auf dem Astra Tech Implant System EV (Dentsply Sirona Implants) Vorgestellt wird ein Protokoll, bei welchem zum Zeitpunkt der Implantatfreilegung das Weichgewebe tunnelierend mobilisiert und mittels individueller Healing-Abutments (Provisorisches Abutment Design EV) die Ausbildung eines gesunden periimplantären...

Mehr
content top