content top

Neue Maßstäbe in der Edelmetalltechnik

Neue Maßstäbe in der Edelmetalltechnik

Am 26. Januar 2019 war es soweit: Zur Einführung des neuen, revolutionären Produkts LaserMelting GOLD veranstaltete CADdent im Augsburger Laser- und Fräszentrum ein feierliches Event, bei dem sich Zahntechniker, Dentallabore, Interessierte und Neugierige über das neue Verfahren informieren konnten. Das 2009 gegründete Laser- und Fräszentrum CADdent hat sich mit rund 100 Mitarbeitern und über 40 Produktionsanlagen mittlerweile als...

Mehr

NextDent™ 5100 – der 3D-Drucker von morgen

NextDent™ 5100 – der 3D-Drucker von morgen

In dieser Prä-IDS Ausgabe des ddm nutzen wir den Rückblick auf die von Metaux Precieux Ende 2018 veranstaltete Roadshow, weil wir mit dem Thema 3D-Druck selbstverständlich auch in die Zukunft schauen. Gerade auf der IDS werden digitale additive Fertigungsverfahren zu den Highlights gehören. Dass der 3D-Druck bereits heute kein Zukunftsthema mehr ist, sondern gelebte Gegenwart, zeigte Metaux Precieux auf der MetaNova Roadshow. In...

Mehr

Preisgeld für Kinder-Zahnbehandlung

Preisgeld für Kinder-Zahnbehandlung

Videopreisträger der AG Keramik initiieren gemeinnütziges Projekt in NEPAL

Zahnheilkunde unter extremen Bedingungen auszuüben – dieser Herausforderung haben sich drei Zahnmediziner gestellt. In Nepal, eines der ärmsten Länder, unternahmen drei junge Zahnärzte aus München eine Trekkingtour und stießen dort in der abgelegenen Region des Annapurna bei tibetanischen Flüchtlingsfamilen auf kritische gesundheitliche Zustände. Auffallend war besonders der ausgedehnte Kariesbefall bei den Kindern. So beschlossen Dr. Matthias Kelch, Dr. Markus Klören, Zahnarzt Andreas Mini – alles Absolventen der Ludwig-Maximilians-Universität, sich hier selbstlos einzubringen. Sie fanden durch Zufall einen alten, konventionellen Behandlungsstuhl und therapierten nicht nur die kariösen Zähne der Schulkinder, sondern unterrichteten sie auch in Zahnpflege und in der Nutzung von Zahnseide.

Mehr

20 Jahre Pfadfinder Kommunikation

20 Jahre Pfadfinder Kommunikation

Für Agenturen ist es wahrlich eine lange Zeit. Bereits seit fast 20 Jahren widmen sich die Hamburger Marketingspezialisten von Pfadfinder Kommunikation in ihrer täglichen Arbeit den Herausforderungen des dentalen Marketings. Eine bewusste Entscheidung für diese Branche war das anfänglich nicht. Eine gute dagegen mit absoluter Sicherheit! Anfang Februar wurde das Jubiläum in der Hamburger „Halle 424“ dann auch würdig gefeiert – mit rund 200 Gästen!

Mehr

Community für alle Dentaler

Kommunikationsplattform und Info-Center für die Dentalbranche, als App und im Web

Die Online-Kommunikationsplattform muffel-forum, bisher unter www.muffel-forum.de und auf Facebook erreichbar, erweitert ihr Angebot bis zur App. Gleichzeitig steht sie nun neben den Zahntechnikern auch Zahnärzten und alle anderen Dentalern zur Verfügung. Kernstück dieses sozialen Netzwerks ist das „Forum“: Hier tauscht sich die Dentalfamilie aus. Neben den verschiedenen fachlichen Themenrubriken gibt es auch einen Terminkalender mit Fortbildungsveranstaltungen, Produktbeschreibungen und Firmenporträts. Von der kommenden Internationalen Dental-Schau wird täglich journalistisch berichtet werden. Außerdem können Dentallabore ihre Spezialgebiete in ihrem Profil darstellen und somit neue Kunden gewinnen.

Mehr

„Confidence in You“

„Confidence in You“

Straumann kündigt den Wettbewerb "Confidence in You" anlässlich der Einführung des BLX-Implantatsystems auf der IDS 2019 an.

Anlässlich der europäischen Markteinführung seines BLX-Implantatsystems, das „Vertrauen über Sofortversorgung hinaus“ bietet, führt Straumann einen Online-Wettbewerb bis 28.02.2019 durch. Die ersten drei Plätze gewinnen jeweils eine Löwenadoption im Drakenstein Lion Park (Südafrika), wo Straumann bereits einen Löwen namens „Tarzan“ adoptiert hat.

Mehr

Z-CADR One4All – Flexibilität bei allen Indikationen und Sinterprozessen

Wenn man mit Zirkonoxid arbeitet, erfordert die Materialflut oft einen täglichen Abgleich der Materialien und Indikationen. Flexibler und damit wirtschaftlicher ist One4All. Das Material kann unter Gewährleistung der Biegefestigkeit zwischen 1.450°C und 1.550°C gesintert werden. Diese Besonderheit bedeutet einen echten Mehrwert, denn das erlaubt eine flexible Steuerung der Transluzenz je nach Indikation. Diese Flexibilität eröffnet...

Mehr

Inhouse-Fertigung von Bohrschablonen

Offene Implantatplanungs-Software

exoplan ist eine leistungsstarke, offene Software für die virtuelle Implantatplanung. Das neue Softwaremodul Guide Creator ermöglicht die individuelle Gestaltung von Bohrschablonen, die dann nach Wahl vor Ort im Labor, in der Praxis oder in einem externen Fertigungszentrum hergestellt werden können. Dadurch wird eine noch effizientere Nutzung bestehender Produktionsgeräte erreicht – vor allem von 3D-Druckern, die mit der Herstellung von Bohrschablonen wirtschaftlicher eingesetzt werden können.

Mehr

Dentale Zukunft in 3D

Prozesssicherheit und Ergebnisqualität für Materialien, Drucker und Software

Für einen effizienten digitalen Workflow in Praxis und Labor ist das Zusammenspiel von Materialien, Hard- und Software entscheidend. Diesem Ansatz entspricht DMG mit einigen Neuentwicklungen: Gespannt sein darf man auf neue Schlüsselindikationen im 3D-Druck! Denn die bewährte LuxaPrint- Familie erhält vier neue lichthärtende Materialvarianten – in höchster Materialqualität und mit einfachstem Handling. Dieser „Familienzuwachs“ passt zum neuen DMG 3Demax, ein hochpräziser High-Speed 3D-Drucker. Dank ultrafeiner Auflösung und großzügigem Bauraum lassen sich damit Bohrschablonen, ausbrennbare Guss-Strukturen, Mundschutz und Bissschienen, Kronen und Brücken, Modelle und vieles mehr exakt herstellen.

Mehr

Digitaler oder analoger Typ?

„Typberater“ von Kulzer gibt Orientierung für das richtige Abform-Konzept

Welcher Typ bin ich – der Analoge oder eher der Digitale? Diese Frage beschäftigt immer mehr Zahnärzte, seit die digitale Abformung zunehmend in den Fokus der Zahnmedizin gerückt ist.

Mehr

Der „VITA – perfect match“ zwischen Labor und Praxis

Mit den neuen Bausteinen der VITA-Systemlösungen können Zahntechniker und Zahnärzte auf jede klinische Situation die beste restaurative Antwort geben. Unser Ziel ist es, diesen „perfect match“ dentaler Versorgungen in Labor und Praxis von der präzisen Zahnfarbbestimmung über die ästhetische und funktionelle Restauration bis zur zuverlässigen Zementierung erlebbar zu machen.

Mehr

Neuer Intraoralscanner von Dentsply Sirona

Neuer Intraoralscanner von Dentsply Sirona

Einfacher denn je, schneller als zuvor, genauer als bisher möglich – all das beschreibt den neuen Intraoralscanner Primescan, den Dentsply Sirona jetzt der Öffentlichkeit vorstellt. Mit einer völlig neuen Aufnahmetechnologie, die zum Patent angemeldet wurde, ermöglicht er eine hochpräzise digitale Abformung, auch über den gesamten Kiefer. Diese Scans eröffnen dem Anwender zahlreiche Möglichkeiten: Primescan ist für verschiedene...

Mehr

Implantatprothetik im Fokus

Implantatprothetik im Fokus

18. Keramiksymposium bot Orientierung für Insertion und Suprastrukturen

Auf dem Deutschen Zahnärztetag 2018 und speziell auf dem Keramiksymposium der AG Keramik referierte Dr. Karl-Ludwig Ackermann, Filderstadt, Fachzahnarzt für Oralchirurgie und Mitglied des Vorstandes der DGI, über die „Klinische Langzeitbewährung von kombinierten, vollkeramischen Restaurationen auf Implantaten“. Hierbei ging er auf das in der Anatomie begründete, unterschiedliche klinische Verhalten von Zähnen und Zahnimplantaten ein.

Mehr

8. Dental Gipfel in Warnemünde

8. Dental Gipfel in Warnemünde

Für viele ist er längst zu einer festen Institution geworden – der alljährlich stattfindende Dental-Gipfel in Warnemünde. Vom 11. - bis 13. Januar trafen sich im stimmungsvollen und familienfreundlichen Ambiente der Yachthafenresidenz „Hohe Düne“ Zahnärzte, Implantologen, Prothetiker, Zahntechniker, Funktionsspezialisten u. v. a., um sich fachübergreifend in Workshops und Vorträgen weiterzubilden und einen lebhaften Austausch zu pflegen. Wie kaum ein anderer schafft es der Veranstalter Dental Balance, die einzelnen Disziplinen der modernen Zahnheilkunde virtuos zusammenzufügen.

Mehr

IPS e.max ZirCAD im digitalen Workflow beim Zahntechniker

IPS e.max ZirCAD im digitalen Workflow beim Zahntechniker

Im Rahmen des digitalen Workflows beim Zahntechniker ist dessen Kenntnis über das zu verwendende indikationsgerechte Dentalmaterial mitentscheidend für die Herstellung einer hochwertigen und langlebigen Restauration. In direkter Gegenüberstellung von digitalem Workflow und materialwissenschaftlichen Erkenntnissen werden in diesem Beitrag die wichtigsten Fakten zum IPS e.max ZirCAD-Material erläutert.

Mehr

Interview mit Dr. Alexander Völcker, Dentsply Sirona: „Der Zeitpunkt ist da, um in die digitale Abformung einzusteigen“

Interview mit Dr. Alexander Völcker, Dentsply Sirona: „Der Zeitpunkt ist da, um in die digitale Abformung einzusteigen“

Anlässlich der Einführung von Primescan mit einer beeindruckenden Veranstaltung in der Klassikstadt Frankfurt überzeugte sich die ddm-Redaktion von der wirklich einfachen Handhabung des neuen Intraoralscanners aus dem Hause Dentsply Sirona. Im Interview mit Dr. Alexander Völcker, Group Vice President CAD/CAM und Orthodontics, wurde deutlich, wie wichtig die neue Technologie für die Unternehmensstrategie und den Digitalisierungsgrad der Zahnheilkunde ist.

Mehr

Interview mit Thomas Stahl, Kulzer: „Digitales auf analogem Wissen aufbauen“

Das ddm-Team traf Thomas Stahl im November 2018 auf den infotagen dental in Frankfurt. Seit Januar 2018 ist er Marketingleiter Deutschland bei Kulzer in Hanau. Im Interview gewährte er uns interessante Einblicke in neue Technologien und seine Sicht auf das Wechselspiel von analogen und digitalen Techniken.

Mehr

Digitalisierung und Datenschutz: eine Kombination mit Erfolgsaussichten

Der Begriff „Digitalisierung“ gilt als eines der Buzzwords der letzten 5 Jahre. Ein Buzzword, so die Linguistik, bezeichnet einen Ausdruck oder ein Schlagwort, dem besonders viel Beachtung zukommt. Dem Wortgebrauch liegt bereits eine oft unbewusste Überzeugungsabsicht zugrunde. Zudem findet eine Verknappung oder Vereinfachung des Begriffs statt, der so einer breiten Masse zugänglich gemacht werden kann. Problematisch ist, dass im...

Mehr

Der digitale Workflow im Dentallabor – State of the Art – Episode II

Der digitale Workflow im Dentallabor – State of the Art – Episode II

Der Mund ist analog. Man kann ihn zwar digital erfassen und mit den Ergebnissen digitaler Prozesse versorgen, aber ob die erstellte Arbeit am Ende passt oder nicht wird mit Sonde, Prüffolie, fachkundigem Auge und dem Patientenfeedback festgestellt und gegebenenfalls feinjustiert. Dennoch macht die Präzision anspruchsvoller zahntechnischer Werkstücke durch die digitalen Prozesse einen gewaltigen Schritt nach vorn. Der folgende Beitrag,...

Mehr

Die Volldigitale Restaurationsorientierte Implantatplanung mit dem neuen CEREC Guide 3

Die Volldigitale Restaurationsorientierte Implantatplanung mit dem neuen CEREC Guide 3

Der digitale Workflow von der Planung bis zur Sofortversorgung mit multiplen Implantaten

Die schablonengeführte Implantation hat sich in der Implantattherapie als etablierte Maßnahme bewährt. Durch die Integration des intraoralen Scans und der Überlagerung der dreidimensionalen Daten aus DVT und IOS sind wir in der Lage, mittels einer im Vorwege der Implantation erstellten virtuellen digitalen Planung der Restauration, eine restaurationsgerechte Positionierung der Implantate zu gewährleisten. Bereits vor dem Eingriff ist die anzustrebende prothetische Situation beurteilbar und der Behandlungsverlauf sehr gut vorhersagbar.

Mehr

Full Digital Workflow: über Fotografie, Digital Smile Design und 3D Visualisierung zur Frontzahnästhetik

Full Digital Workflow: über Fotografie, Digital Smile Design und 3D Visualisierung zur Frontzahnästhetik

Frontzahnversorgung auf Basis eines Intraoralscans (3M-True Definition Scanner) in Zusammenarbeit mit einem volldigitalen Labor (Biodentis, Leipzig)

„Mittels moderner Behandlungsmethoden und dem Zugang zu computerunterstützten Analyse und Konzeptionstechnologien lassen sich zahnärztliche Behandlungen leicht visualisieren und verständlich mit dem Patienten und dem zahntechnischen Labor kommunizieren. Ein Hilfsmittel ist das im Folgenden beschriebene „Digital-Smile-Design“. Das Konzept wurde zuerst von Cristian Coachman – brasilianischer Zahnarzt und Zahntechniker - beschrieben. Hierbei werden mit professionellen Fotoaufnahmen und der Keynote Präsentationssoftware von Apple auf dem iPad sowohl extraorale als auch intraorale Fotos kombiniert.

Mehr

Teilkrone aus einem fräsbaren nanokeramischen Hybrid-CAD/CAM-Block

Teilkrone aus einem fräsbaren nanokeramischen Hybrid-CAD/CAM-Block

Zusammenfassung

Digital unterstützte Behandlungsprotokolle gewinnen in der Medizin und Zahnmedizin immer mehr an Bedeutung. Chairside oder labside angefertigte indirekte Restaurationen aus industriell hergestellten fräsbaren CAD/CAM-Keramik- oder Kompositblöcken stellen eine sinnvolle Erweiterung des Therapiespektrums der modernen konservierend- restaurativen Zahnheilkunde dar. Die Gruppe der CAD/CAM-Blöcke ist vor allem aufgrund der relativ einfachen Weiterverarbeitung für den Chairside-Einsatz eine interessante Option.

Mehr
content top