content top

Patientengewinnung im Internet – Die „Conversion“ als Kernstück des digitalen Marketings

Patientengewinnung im Internet – Die „Conversion“ als Kernstück des digitalen Marketings

Grundlagen und die essentiellen Komponenten einer digitalen Marketingstrategie Eine Zahnarztpraxis ist angewiesen auf einen konstanten Zugewinn an Neupatienten. Wenn dieser Zugewinn ausbleibt, so kann sicherlich kurzfristig eine gewisse Anzahl an „Bestandspatienten“ helfen, dass die Praxis weiterhin wirtschaftlich arbeitet. Mittelfristig und langfristig wird sich jedoch eine Praxis bei einer ungenügenden Anzahl an Neupatienten nicht...

Mehr

Patientengewinnung im Internet – Der Weg zu einer hochprofitablen Zahnarztwebseite

Patientengewinnung im Internet – Der Weg zu einer hochprofitablen Zahnarztwebseite

Grundlagen und die essentiellen Komponenten einer digitalen Marketingstrategie Mehr als 90 Prozent der Patienten informieren sich vor einem Arztbesuch im Internet. Der erste Eindruck ist dabei ausschlaggebend und entscheidet darüber, ob der potentielle Patient die Praxis als interessant einstuft und Kontakt aufnimmt oder einen anderen Zahnarzt präferiert. Alle Altersgruppen, auch die Generation der Silver Surfer –sie zählen zu der am...

Mehr

„Sprechende“ Internetadressen: Wer? Wo? Was?

„Sprechende“ Internetadressen: Wer? Wo? Was?

Welche Internetadresse passt zu meiner Zahnarztpraxis? Eine Webseite ohne guten Namen ist wie eine Praxis ohne Schild – sie wird mit viel Knowhow und persönlichem Herzblut betrieben, fällt aber auf den ersten Blick nicht auf. Die Kennzeichnung der Webseite muss stimmen, damit der Patient sie anklickt. Was genau sollte bei der Auswahl einer passenden Adresse für die Praxis beachtet werden? „Sprechende“ Internetadressen Wer im...

Mehr

Digitales Praxismarketing: Social Media im Einsatz für Zahnärzte

Digitales Praxismarketing: Social Media im Einsatz für Zahnärzte

Beziehungspflege, Eigenmarketing, Informationsvermittlung – Social Media erfüllt viele Zwecke. Rund die Hälfte aller Deutschen nutzte die sozialen Medien bereits im Jahr 2015, Tendenz steigend. Dabei verbrachten sie durchschnittlich mehr als eine Stunde am Tag bei Facebook, Twitter & Co. (Quelle: Statista). Grund genug also Social Media auch für das Praxismarketing in Betracht zu ziehen? Im Interview mit Zahnärztin Dr. Christina...

Mehr

Mobil optimiert und aufgeräumt – Vita goes mobile

Mobil optimiert und aufgeräumt – Vita goes mobile

Für Smartphone und Tablet optimiert: Der praktisch zeitgleich mit der IDS 2015 freigeschaltete Relaunch des Internetauftritts der VITA Zahnfabrik www.vita-zahnfabrik.com erleichtert Nutzern die Orientierung, ist nun auch von unterwegs bestens erreichbar und führt den Besucher noch einfacher und schneller zur gewünschten Information.

Mehr

Zahntechnik im Jahr 2050 Teil 1: Die Zeiten ändern sich

Zahntechnik im Jahr 2050 Teil 1: Die Zeiten ändern sich

Wie wird die Welt im Jahre 2050 aussehen? Werden wir in computergesteuerten, sich dreidimensional bewegenden Fahrzeugen unterwegs sein? Werden Roboter und Quantenrechner unsere alltägliche Arbeit übernehmen? Wer den Beruf des Zahntechnikers ausübt, beschäftigt sich vielleicht auch immer mal wieder mit dem Gedanken, wie sein Arbeitsalltag in zehn, zwanzig, dreißig oder auch vierzig Jahren aussehen könnte.

Mehr

Aktives Praxismarketing im Internet – Nehmen Sie Ihren digitalen Ruf selbst in die Hand

Aktives Praxismarketing im Internet – Nehmen Sie Ihren digitalen Ruf selbst in die Hand

Wer heute einen Zahnarzt sucht, greift längst nicht mehr wie früher zum Telefonbuch und den Gelben Seiten. Zahlreiche renommierte Studien belegen: Neben der obligatorischen Befragung im Freundes- und Bekanntenkreis, ist das Internet für fast zwei Drittel aller Patienten die erste Anlaufstelle, wenn es darum geht, einen geeigneten Arzt zu finden. Tendenz steigend. Auf der anderen Seite bemühen sich immer mehr Ärzte mit einer eigenen Webseite den ungebremsten Informationsdrang der suchenden Patienten zu befriedigen und einen möglichst einladenden, harmonischen Eindruck zu hinterlassen. Doch Suchmaschinen und Bewertungsportale können diese Harmonie entscheidend stören, noch bevor der Patient überhaupt den Weg zur eigenen Praxis-Webseite gefunden hat. Höchste Zeit also, an den strategisch wichtigen Ecken im Internet die Räumeeng zu machen und den digitalen Ruf selbst in die Hand zu nehmen, bevor es andere tun.

Mehr

Bewertungsportale für Ärzte

Bewertungsportale für Ärzte

Zunehmend werden Ärzte im Internet in verschiedenen Foren und Portalen bewertet. Obwohl derartige Bewertungen eher subjektiv sind, so können sie doch die Entscheidung des Patienten, an welchen Arzt oder Zahnarzt er sich wenden will, beeinflussen. Insoweit sind Streitigkeiten im Zusammenhang mit Bewertungsportalen vorprogrammiert.

Mehr

Umzug in neue Praxis- oder Laborräume

Bei einem geplanten Umzug, sei es beruflich oder privat, stellt sich die Frage, was mit dem für den alten Stand- und Wohnort abgeschlossenen Telefon- und Internetvertrag geschieht. Hierzu haben der Bundesgerichtshof (Az: III ZR 57/10) und das Amtsgericht Lahr (Az: 5 C 121/10) interessante Entscheidungen gefällt, wonach der Telefon- und Internetvertrag sowohl vom Anbieter als auch vom Kunden zu erfüllen ist.

Mehr

Gute Seiten – schlechte Seiten: Strategien zur Erstellung benutzeroptimierter Webseiten

Eine Webseite setzt sich aus mehreren Bestandteilen wie Texten, Bildern und oft auch aus Animationen und Videos zusammen. Die Einzelseiten des Webauftritts stehen hierbei in direktem Sinnzusammenhang und werden durch ein Navigationssystem für den Betrachter steuerbar. Doch ohne ein ansprechendes Design und ohne informative Inhalte bleibt die Webseite für den Betrachter unattraktiv. Zudem spielt die Funktionalität und Übersichtlichkeit der Webseite sowie die Schnelligkeit der Informationsbeschaffung für die Benutzung eine große Rolle, Webdesign ist also viel mehr als nur ein gefälliges Äußeres. Wenn jedoch der Inhalt, die Funktionalität sowie das Design perfekt harmonieren, entsteht eine Webseite, die einen bleibenden Eindruck beim Betrachter hinterlässt und die man bei Bedarf gerne nochmals nutzt. Doch wie erstellt man eine Webseite im Detail und welche Besonderheiten sind hierbei zu berücksichtigen?

Mehr
content top