content top

Sichere Befestigung von CAD/CAM-Materialien: Ein kompakter klinischer Leitfaden

Sichere Befestigung von CAD/CAM-Materialien: Ein kompakter klinischer Leitfaden

Für die klinische Langzeitbeständigkeit vollkeramischer Restaurationen ist ein belastbarer und zuverlässiger Haftverbund nach adhäsiver Befestigung wesentlich. Unterschiedliche Werkstoffe müssen jedoch materialgerecht konditioniert und befestigt werden. Dr. Julián Conejo (University of Pennsylvania, School of Dental Medicine, Philadelphia, USA) erläutert Schritt für Schritt die materialspezifischen Protokolle für Feldspat-,...

Mehr

VITA ENAMIC – CAD/CAM-Hybridkeramik für minimalinvasive Versorgungen

VITA ENAMIC – CAD/CAM-Hybridkeramik für minimalinvasive Versorgungen

Computergestützte Chairside-Behandlungen haben in meiner Zahnarztpraxis eine hohe Bedeutung. Die Hybridkeramik VITA ENAMIC (VITA Zahnfabrik, Bad Säckingen, Deutschland) ist dabei seit der Markteinführung vor über drei Jahren mein erklärtes Lieblingsmaterial. Das Werkstoffkonzept hat mich sofort überzeugt: Ein dominierendes keramisches Netzwerk, das durch ein Polymernetzwerk verstärkt wird. Hierdurch verfügt die Hybridkeramik gleichzeitig über eine hohe Elastizität und eine hohe Belastbarkeit. Im folgenden Fallbericht wird eine Inlay-Versorgung mit diesem Werkstoff vorgestellt.

Mehr

CAD/CAM: Ästhetische indirekte Chairside-Versorgung einfach und effizient gemacht

CAD/CAM: Ästhetische indirekte Chairside-Versorgung einfach und effizient gemacht

Die neue Hybridkeramik CERASMART (GC) ist ein CAD/CAM-Block mit leistungsfähigen Materialeigenschaften für die metallfreie Restauration in der Zahnarztpraxis oder im Dentallabor. Mithilfe einer ausbalancierten Fluoreszenz und Opaleszenz sowie der natürlichen Anpassung des Farbtons fügt sich die Restauration nahezu unsichtbar in ihre Umgebung ein, wie ZA Andreas Mattmüller am folgenden Fallbeispiel aufzeigt.

Mehr

DMG Dental: Produktschulung PermaCem 2.0.

Mit PermaCem 2.0 präsentiert DMG die neue Generation der selbstadhäsiven Befestigung. PermaCem 2.0 sorgt für herausragende Haftwerte auf Zirkonkeramiken und anderen Materialien - ohne separaten Ätz- oder Bondingschritt. 
In diesem Video Tutorial erläutert Dr. Felix Wöhrle die unterschiedlichen Kategorien und Fähigkeiten von Zementen, die Bedeutung der Adhäsion und die Technologie hinter den erstaunlichen Materialeigenschaften von PermaCem 2.0.

Mehr

Der Einsatz von Hybridkeramiken im Praxisalltag – Kauflächenaufbau mit VITA ENAMIC

Der Einsatz von Hybridkeramiken im Praxisalltag – Kauflächenaufbau mit VITA ENAMIC

Die hohe Kantenstabilität der Hybridkeramik VITA ENAMIC® (VITA Zahnfabrik H. Rauter GmbH & Co. KG, Bad Säckingen) macht es möglich, schwierige Randbereiche sehr präzise zu versorgen und mit geringen Materialstärken zu arbeiten.

Mehr

Interview mit Dr. Gerhard Werling, Bellheim, zur neuen Hybridkeramik VITA Enamic

Das Besondere an diesem Werkstoff ist die neuartige Netzwerkstruktur, bei der sich Keramik und Acrylatpolymer gegenseitig durchdringen. Letzteres sorgt für eine verstärkte Flexibilität des Materials in Form einer deutlich höheren Elastizität als bei traditionellen Dentalkeramiken. Es weist entschieden mehr Toleranzen gegenüber Krafteinwirkung auf als beispielsweise Zirkoniumdioxid und Lithiumdisilikat. Es ist zu erwarten, dass die hohe Flexibilität wie eine integrierte Pufferfunktion wirkt, welche die Krafteinleitung optimiert und so Bissüberlastungen vermeidet.

Mehr
content top