content top

25. Masterkurs der DGCZ zeigt neue Behandlungsperspektiven

25. Masterkurs der DGCZ zeigt neue Behandlungsperspektiven

Digitalisierung erweitert das Spektrum Die Deutsche Gesellschaft für Computergestützte Zahnheilkunde e.V. (DGCZ) hat sich innerhalb 25 Jahren zu einer der größten, wissenschaftlich und anwendungstechnisch arbeitenden Gruppierungen für Digitaltechnik und computergestützte Verfahren in der Zahnheilkunde entwickelt. Als Fachgesellschaft der Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde e.V. (DGZMK) arbeitet die DGCZ...

Mehr

Henry Scheins „360°-Kongress“: Update now

Henry Scheins „360°-Kongress“: Update now

Angesichts der vielen Technologien und Materialien, welche die Digitalisierung in der Zahnmedizin mit sich bringt, fragt man sich, wie man den richtigen Einstieg finden, Bestehendes erweitern oder ein individuelles Konzept erstellen und erfolgreich umsetzen soll. Die Lösung muss zu den eigenen Strukturen passen, klinisch und wirtschaftlich überzeugen, flexibel und zukunftssicher sein. Das Konzept ConnectDental von Henry Schein unterstützt bei der Bewältigung dieser Fragen, wie der „360°-Kongress“ nun schon zum 2. Mal gezeigt hat.

Mehr

Zwischen digitaler Realität und analoger Wirklichkeit

Zwischen digitaler Realität und analoger Wirklichkeit

„360° Digitale Zahntechnik gestalten“ – Ein Rückblick auf den ersten zahntechnischen Kongress von Henry Schein Mitte Juni, mitten in Frankfurt am Main, mitten im digitalen Wandel und mitten im Leben – Das war der erste zahntechnische Kongress von Henry Schein. Am 12. und 13. Juni 2015 begeisterte das Unternehmen mit einer interaktiven Veranstaltung rund um den digitalen Workflow in der Zahnheilkunde.

Mehr

Digital dental Highway 2015

Digital dental Highway 2015

Mit 138.500 Besuchern aus über 150 Ländern und 2.201 Ausstellern aus 56 Ländern auf fast 160.000 Quadratmetern verzeichnete die 36. Internationale Dental-Schau 2015 einen Rekord. Laut dem Verband der Deutschen Dental Industrie (VDDI) ist das eine Steigerung von fast elf Prozent im Vergleich zur Vorveranstaltung 2013. Im Vordergrund der IDS 2015 stand die intelligente Vernetzung von digitalen Komponenten für die computergestützte Zahnheilkunde. So rasant wie die Leitmesse der Dentalindustrie sich weiterentwickelt, so rasant entwickelt sich auch der digitale Bereich in Zahnmedizin und Zahntechnik.

Mehr

Das Gipsmodell im Zeitalter digitaler Zahntechnik – Ein Relikt aus vergangenen Zeiten oder immer noch Alltag?

Das Gipsmodell im Zeitalter digitaler Zahntechnik – Ein Relikt aus vergangenen Zeiten oder immer noch Alltag?

Das digitale Zeitalter ist längst angebrochen und lockt mit verheißungsvollen Zukunftsvisionen: Einfacher leben, einfacher arbeiten, schneller produzieren, mehr Zeit haben. Die letzte Rapid Tech in Erfurt, eine der wichtigsten Veranstaltungen im Bereich generativer Fertigungsverfahren wartete auch 2014 mit vielen interessanten und zukunftsweisenden Weiterentwicklungen, gerade im Bereich des Additive Manufacturing, auf und ließ so manches Zahntechnikerherz höher schlagen. Keine platzraubenden, ganze Regalwände füllenden Gipsmodelle mehr. Ohnehin umständlich in Herstellung und Weiterverarbeitung haben sie endgültig ausgedient. Doch ist das wirklich so?

Mehr

Vertikalerhöhung mittels CAD-CAM-gefertigten Langzeitprovisorien bei multiplen Aplasien im intraoral gescannten jugendlichen Gebiss

Vertikalerhöhung mittels CAD-CAM-gefertigten Langzeitprovisorien bei multiplen Aplasien im intraoral gescannten jugendlichen Gebiss

An der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik des Zentrums für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde der Universität Frankfurt am Main finden CAD-CAM-gefertigte Provisorien aus Hochleistungspolymeren schon seit einigen Jahren Verwendung. Typischerweise kommen sie in der langzeitprovisorischen Versorgung von Pfeilern im Rahmen der endodontischen oder parodontologischen, präprothetischen Vorbehandlung zum Einsatz. Des Weiteren haben sie sich beispielsweise zur Vertikalerhöhung bewährt. Die Digitalisierung der Herstellungsprozesse und die hohe Stabilität der gefrästen Provisorien aus industriell vorgefertigtem Hochleistungspolymer ermöglichen den Patienten kostengünstigen und langzeitstabilen temporären Zahnersatz.

Mehr

Die digitale Zahnheilkunde in Forschung und Lehre

Die digitale Zahnheilkunde in Forschung und Lehre

Die Studentenzahlen im Bereich Zahnmedizin steigen. Das bedeutet für die Studenten, dass ihre Dozenten immer mehr Kursteilnehmer gleichzeitig betreuen müssen und dadurch weniger Zeit für den Einzelnen haben. Es ist auch nicht zu vermeiden, dass die vom Dozenten durchgeführte Bewertung einer Studenten-Präparation sehr stark subjektiv gefärbt ist.

Mehr

Analoge Zahntechnik sichert den digitalen Erfolg

Der Einzug der digitalen Technologien in die Zahnheilkunde wird heute als große Selbstverständlichkeit gesehen. Dass es bis hierhin ein langer und manchmal auch holpriger Weg war, ist meist vergessen und verziehen. Menschen erliegen allzu gern dem Reiz des Neuen, werden von neuen Möglichkeiten angezogen, und das Bewährte tritt in ihrer Wahrnehmung schnell zurück. Unterstützt wird dieser Reiz durch vollmundige Aussagen. So wurden Zahntechniker oft mit der Behauptung konfrontiert, sie stünden nicht vor der Wahl ob, sondern für welches System der digitalen Zahntechnik sie sich entscheiden müssten.

Mehr
content top