content top

Zirkoniumoxid: mehr Farben für mehr Flexibilität

Monolithisches Zirkoniumoxid ist ein verbreitetes Restaurationsmaterial. Ivoclar Vivadent bietet mit IPS e.max® ZirCAD voreingefärbte Zirkoniumoxid-Scheiben und -Blöcke mit einem abgestimmten Farb- und Transluzenzkonzept an. Nun weitet der Hersteller das farbliche Angebot aus. Davon profitieren sowohl das LT-Material (Scheiben und Blöcke) als auch die MT Multi-Scheiben. Farberweiterungen Bei den LT-Scheiben kommen zu den bestehenden...

Mehr

Aufbissschienen Allergie – ein Thema bei der Materialauswahl

Das allergische Potential von dentalen Polymeren spielt auch bei der Auswahl des optimalen Kunststoffs für Schienentherapien eine Rolle. Insbesondere Restmonomere (MMA) könnten zu einer Sensibilisierung der Mundschleimhaut führen. Bei der Entwicklung der DD Bio Splint P HI-Rohlinge (Dental Direkt) stand eine hohe Körperverträglichkeit im Vordergrund. Die Fräsrohlinge werden in einem speziellen thermoplastischen...

Mehr

Vollkeramikimplantat ZV3

Vollkeramikimplantat ZV3

Bedarfsgerechte Individualisierung, sichere Osseointegration und kompromisslose Ästhetik In Zusammenarbeit mit den Universitäten Düsseldorf und Groningen entwickelten die Zahnärzte Werkstoffwissenschaftler Dr. Johan Feith und Dr. Wolfgang Winges vor rund 14 Jahren ein einfaches übersichtliches metallfreies Implantatsystem: ohne Spalt zwischen Abutment und Implantat. Die klinischen Anwendungserfolge bestätigt u. a. eine...

Mehr

Intraorale Scansysteme: Win-win für Praxis, Labor und Patienten

Intraorale Scansysteme: Win-win für Praxis, Labor und Patienten

Im digitalen Zeitalter haben viele Zahnärzte den Anspruch, dass der Praxisalltag so unkompliziert und effizient wie möglich vonstatten gehen gehen sollte – beispielsweise auch bei der Abformung. Auf diesem Gebiet halten daher vermehrt Intraoralscanner Einzug in die deutschen Zahnarztpraxen. Sie ersetzen die konventionelle Abformung in vielen Fällen und vereinfachen Abformprozess und Austausch der restaurativen...

Mehr

Mit CEREC Guide 2 smart, schnell und sicher implantieren

Mit CEREC Guide 2 smart, schnell und sicher implantieren

Einfach und schnell inhouse gefertigt – das ist CEREC Guide 2. Diese Bohrschablone lässt sich mit der CEREC Software auf Basis einer optischen Abformung und eines 3D-Röntgenbildes äußerst schnell und kostengünstig direkt in der Praxis herstellen. Dies erleichtert den Arbeitsablauf einer Implantation. CEREC Guide 2, die Bohrschablone für die geführte Chirurgie, ist ein wichtiger Teil der integrierten Implantologie: Auf der...

Mehr

Von digital zu analog – ein Modell der Zukunft?

Von digital zu analog – ein Modell der Zukunft?

Der Einsatz von Intraoralscannern hat die Verarbeitung digitaler Daten wesentlich vereinfacht. Dabei sind nicht mehr nur Inlays und Einzelkronen, sondern die Abbildung jeglicher Art von Zahnersatz möglich. Auch für die implantologische Prozesskette bietet die digitale Abformung Vorteile. Eine Herausforderung sind die Verfahrensschritte vom Scannen in der Praxis bis zur verblendeten Krone auf dem Implantat – also das Matching der...

Mehr

Vollkeramik auf Implantaten – geht das?

Stabilität und Ästhetik implantologischer Therapiekonzepte im Fokus des Keramiksymposiums 2017 Vollkeramische Werkstoffe haben sich seit geraumer Zeit als ernsthafte Alternative für die Versorgung mit Kronen und Brücken qualifiziert. Dies unterstützt die DGZMK mit der „S3-Leitline Vollkeramische Kronen und Brücken“ mittels evidenzgestützter Studienergebnisse und testiert, dass die klinische Bewährung wesentlich vom...

Mehr

ITI Kongress Deutschland

ITI Kongress Deutschland

vom 16. bis 17. März 2018 in Bonn – eine Gemeinschaftstagung für Zahnärzte und Zahntechniker „Implantologie der Zukunft – Evidenz trifft Innovation“ – mit diesem Leitthema präsentiert sich der deutsche ITI Kongress 2018 im World Conference Center Bonn. Im Vorwort der Kongressbroschüre betont Prof. Dr. Dr. Johannes Kleinheinz, Vorsitzender der ITI Sektion Deutschland, dass das ITI mit dem aktuellen Kongressmotto den...

Mehr

„ITI kontrovers“ zum zweiten Mal live auf Sendung

„ITI kontrovers“ zum zweiten Mal live auf Sendung

Am 22. Oktober 2017 startete Punkt 18 Uhr das zweite ITI Online-Symposium „ITI kontrovers“, das live aus dem Studio des Dental Online College im Kölner Westen übertragen wurde. Der Moderator des Abends, Dr. Georg Bach, begrüßte die Zuschauer zuhause sowie die Gäste im Studio und berichtete zunächst über den Erfolg der Premiere dieses neuen Veranstaltungsformats im letzten Jahr, die mit dem Thema „Autologes Transplantat...

Mehr

7. Dental-Gipfel in Warnemünde am 12. und 13. Januar 2018

7. Dental-Gipfel in Warnemünde am 12. und 13. Januar 2018

Schnittstellenkongress: Konzepte und Qualität sichern „gute Plätze“ Der Dental-Gipfel von Dental Balance ist für viele Zahnärzte sowie Zahntechniker fester Bestandteil des Fortbildungsjahres. Im Januar 2018 findet der 7. Dental-Gipfel statt. Namhafte Referenten werden auf der Bühne stehen und in Workshops fundiertes Wissen vermitteln. Am 12. und 13. Januar 2018 wird die Yachthafenresidenz „Hohe Düne“ in Warnemünde...

Mehr

Investieren Sie richtig in Ihre IT-Sicherheit

Investieren Sie richtig in Ihre IT-Sicherheit

Herr Müller, der sich in der Praxis um die Buchhaltung kümmert, erhält eine E-Mail des Praxisinhabers. Er sitze gerade in einer wichtigen Sitzung und müsse dringend eine Überweisung tätigen. Den Überweisungsschein mit seiner Unterschrift hat der Praxisinhaber bereits beigefügt. Herr Müller hat Rückfragen zur Überweisung. Mehrere Mails werden versendet um die offenen Punkte zu klären. Anschließend überweist Herr Müller den...

Mehr

Patientengewinnung im Internet: Die eigene Zielgruppe verstehen, um perfekt optimieren zu können

Patientengewinnung im Internet: Die eigene Zielgruppe verstehen, um perfekt optimieren zu können

In der letzten Ausgabe (5/2017) wurde bereits die Bedeutung der Conversion-Optimierung als Kernstück des digitalen Marketings einer profitablen Zahnarztpraxis detailliert vorgestellt. Conversion-Optimierung bedeutet, dass aus einem passiven Betrachter der eigenen Internetpräsenz ein aktiver User „konvertiert“ wird, der aktiv einen Call to action (CTA) ausführt, was im Fall einer Zahnarztpraxis bedeuten würde, dass er einen Termin...

Mehr
content top