content top

„Richtig entscheiden – Patienten begeistern“

„Richtig entscheiden – Patienten begeistern“

Der 3. DENTSPLY Implants Kongress (DIKON) findet vom 18. bis 19. September 2015 in Berlin statt. Unter dem Motto „Richtig entscheiden – Patienten begeistern“ bietet die zweitägige Veranstaltung einen spannenden wissenschaftlichen Diskurs und praxisorientierte Workshops. Veranstaltungsort ist das Designhotel ‚andel’s‘.

Mehr

Der 8. ITI Kongress in Dresden

Der 8. ITI Kongress in Dresden

Bis dato wurden Deutsche ITI-Kongresse und die Stadt Köln quasi synonym geführt, doch mit dieser Tradition brach der diesjährige Kongress der Deutschen Sektion des globalen Netzwerkes ITI: Die Sachsenmetropole Dresden beherbergte nunmehr den 8. Deutschen ITI Kongress und zeigte sich von ihrer besten Seite! Eine bezaubernde Altstadt in direkter Nachbarschaft zum Kongresszentrum, ein facettenreiches Programm mit namhaften Referenten und eine tadellose Organisation – zweifellos: Der Weg nach Dresden hat sich gelohnt!

Mehr

Mobil optimiert und aufgeräumt – Vita goes mobile

Mobil optimiert und aufgeräumt – Vita goes mobile

Für Smartphone und Tablet optimiert: Der praktisch zeitgleich mit der IDS 2015 freigeschaltete Relaunch des Internetauftritts der VITA Zahnfabrik www.vita-zahnfabrik.com erleichtert Nutzern die Orientierung, ist nun auch von unterwegs bestens erreichbar und führt den Besucher noch einfacher und schneller zur gewünschten Information.

Mehr

Kein Fall für den Hausmüll

Kein Fall für den Hausmüll

Rondenreste können ab sofort technisch genutzt werden: Die WZR ceramic solutions GmbH hat ein Konzept entwickelt, mit dem ZrO2-Rondenreste zukünftig technisch genutzt werden können. Dazu hat WZR eine Bildmarke etabliert. Sie zeigt eine ausgefräste ZrO2-Ronde in Kombination mit einem Pfeil, der die weitere Nutzung symbolisiert.

Mehr

Digital dental Highway 2015

Digital dental Highway 2015

Mit 138.500 Besuchern aus über 150 Ländern und 2.201 Ausstellern aus 56 Ländern auf fast 160.000 Quadratmetern verzeichnete die 36. Internationale Dental-Schau 2015 einen Rekord. Laut dem Verband der Deutschen Dental Industrie (VDDI) ist das eine Steigerung von fast elf Prozent im Vergleich zur Vorveranstaltung 2013. Im Vordergrund der IDS 2015 stand die intelligente Vernetzung von digitalen Komponenten für die computergestützte Zahnheilkunde. So rasant wie die Leitmesse der Dentalindustrie sich weiterentwickelt, so rasant entwickelt sich auch der digitale Bereich in Zahnmedizin und Zahntechnik.

Mehr

Gesetzlicher Forderungsübergang bei Meinungsverschiedenheiten über die Rechtmäßigkeit einer zahnärztlichen Liquidation

Gesetzlicher Forderungsübergang bei Meinungsverschiedenheiten über die Rechtmäßigkeit einer zahnärztlichen Liquidation

In jüngster Zeit ist zu beobachten, dass Zahnärzte sich mit Honorarrückforderungen konfrontiert sehen, die von Versicherungen geltend gemacht werden. In diesen Fällen erstatten PKV-Unternehmen ihren Versicherungsnehmern das von diesen gezahlte zahnärztliche Honorar in voller Höhe, fordern danach aber das aus ihrer Sicht vermeintlich zu Unrecht in Rechnung gestellte Honorar vom Rechnungssteller zurück.

Mehr

Zahntechnik im Jahr 2050 Teil 1: Die Zeiten ändern sich

Zahntechnik im Jahr 2050 Teil 1: Die Zeiten ändern sich

Wie wird die Welt im Jahre 2050 aussehen? Werden wir in computergesteuerten, sich dreidimensional bewegenden Fahrzeugen unterwegs sein? Werden Roboter und Quantenrechner unsere alltägliche Arbeit übernehmen? Wer den Beruf des Zahntechnikers ausübt, beschäftigt sich vielleicht auch immer mal wieder mit dem Gedanken, wie sein Arbeitsalltag in zehn, zwanzig, dreißig oder auch vierzig Jahren aussehen könnte.

Mehr

Implantation mit der CEREC Guide II

Implantation mit der CEREC Guide II

3D-Bildgebung und darauf basierende Schablonen sind aus der modernen Implantologie nicht mehr wegzudenken. Einerseits sind prothetisch perfekt verwertbare Implantatpositionen anders nicht vorhersagbar erzielbar, andererseits beruht das Konzept der minimal invasiven Vorgehensweise auf der vorherigen detaillierten Kenntnis aller beteiligten (ggf. gefährdeten) Strukturen. Informierte Patienten verlangen zunehmend nach dieser Sicherheit, und nicht zuletzt ist die Verwendung von Schablonen auch aus forensischen Gründen sehr empfehlenswert.

Mehr

Intraoraler Scan eines Implantat-Systems mit dem 3M True Definition Scanner sowie die CAD/CAM basierte Prothetik

Intraoraler Scan eines Implantat-Systems mit dem 3M True Definition Scanner sowie die CAD/CAM basierte Prothetik

Der digitale Scan ist heute nicht nur im Rahmen der zahnärztlichen Prothetik als verlässliche Übertragungsform von Informationen oraler Situationen zu sehen. Auch die Kieferorthopädie und die präoperative Planung profitieren zunehmend von der digital- und scanbasierten Bildgebung und Modellherstellung. Bei den neuen Systemen am Markt gibt es wesentliche Verbesserungen bei der Software und den Kameras.

Mehr

Unterschiede in der Durchführung und Abrechnung von konfektionierten und wurzelidentischen Replicate-Implantaten

Unterschiede in der Durchführung und Abrechnung von konfektionierten und wurzelidentischen Replicate-Implantaten

Dieser Artikel beschreibt die Planung und Vorgehensweise bei wurzelidentischen Verfahren nach dem Replicate-Prinzip im Vergleich zum konventionellen implantologischen Verfahren sowie Besonderheiten bei der Abrechnung.

Mehr
content top