content top

Zahntechnische Modelle einfach ausdrucken? – Wenn es so einfach wäre …

Zahntechnische Modelle einfach ausdrucken? – Wenn es so einfach wäre …

Wer schon einmal die Rapid.Tech besucht hat oder entsprechende Berichte zu neuen additiven Verfahren und „3D-Drucken“ liest, der könnte den Eindruck gewinnen, dass man künftig alle denkbaren Gegenstände und Apparate einfach ausdrucken kann: Ersatzteile, Spielsachen, Waffen oder Körperprothesen. Was die Medien versprechen, stimmt nur zum Teil. Es geht bereits vieles, manchmal mehr, als wir glauben, die Fertigung in einem generativen Verfahren gelingt aber dennoch nicht auf Knopfdruck. Wie es genau funktioniert, haben wir uns bei der infiniDent Services GmbH in Darmstadt angeschaut, einem Dienstleister für Labore und Praxislabore. Hier werden inCoris SL und SLS gefertigt, das sind hochwertige Arbeitsmodelle für den Zahntechniker, die im Stereolithographie-Verfahren (SLA) entstehen.

Mehr

DENTALEr Frühschoppen: eine alte Tradition lebt wieder auf

DENTALEr Frühschoppen: eine alte Tradition lebt wieder auf

Im Mai wurde in unserem Dentalen Fortbildungszentrum nach zweijähriger Pause eine alte Tradition wiederbelebt: DENTALEr Frühschoppen. Zahlreiche Kollegen folgten der Einladung zum fachlichen und kollegialen Gedankenaustausch unter dem Thema „Zahnheilkunde-kompakt“.

Mehr

Durchdachte Systematik für funktionelle prothetische Lösungen in der Implantologie

Durchdachte Systematik für funktionelle prothetische Lösungen in der Implantologie

Oft sind es kleine Dinge, die großes bewirken! In Potsdam trafen sich Anfang Mai etwa vierzig Zahnmediziner und Zahntechniker bei einem Dental Balance-Fortbildungsabend. ZTM Hans Joachim Lotz stellte unter dem Titel „Funktionelle prothetische Lösungen in der Implantologie“ sein Arbeitskonzept vor. Der Referent reicherte seinen Vortrag mit kleinen, aber wichtigen Details aus seinem Arbeitsalltag an.

Mehr

Pokalverdächtig – Die Champions® World Cup – Tour 2014

Volle Ränge, begeisterte Teilnehmer, 50,- Euro „Eintritt“ – und das bei dem Überangebot von Fortbildungsmöglichkeiten für die Zahnärzteschaft.... Geht das überhaupt? Dr. Armin Nedjat, praktizierender Zahnarzt und Geschäftsführer der Firma Champions Implants zeigte es mal wieder: Ja, es geht! Die (R)Evolution-Tournee begann Anfang Januar in Südafrika und endete in 18 Städten in Deutschland. Davor führte ihn seine „Welt Tournee“ dieses Jahr bereits durch 22 Länder.

Mehr

Aktives Praxismarketing im Internet – Nehmen Sie Ihren digitalen Ruf selbst in die Hand

Aktives Praxismarketing im Internet – Nehmen Sie Ihren digitalen Ruf selbst in die Hand

Wer heute einen Zahnarzt sucht, greift längst nicht mehr wie früher zum Telefonbuch und den Gelben Seiten. Zahlreiche renommierte Studien belegen: Neben der obligatorischen Befragung im Freundes- und Bekanntenkreis, ist das Internet für fast zwei Drittel aller Patienten die erste Anlaufstelle, wenn es darum geht, einen geeigneten Arzt zu finden. Tendenz steigend. Auf der anderen Seite bemühen sich immer mehr Ärzte mit einer eigenen Webseite den ungebremsten Informationsdrang der suchenden Patienten zu befriedigen und einen möglichst einladenden, harmonischen Eindruck zu hinterlassen. Doch Suchmaschinen und Bewertungsportale können diese Harmonie entscheidend stören, noch bevor der Patient überhaupt den Weg zur eigenen Praxis-Webseite gefunden hat. Höchste Zeit also, an den strategisch wichtigen Ecken im Internet die Räumeeng zu machen und den digitalen Ruf selbst in die Hand zu nehmen, bevor es andere tun.

Mehr

Innovation in der digitalen Prothetik

Ein Interview mit Dr. Uwe Böhm, Leiter Forschung und Entwicklung Digital Services bei Heraeus Kulzer.

Mehr

Das Gipsmodell im Zeitalter digitaler Zahntechnik – Ein Relikt aus vergangenen Zeiten oder immer noch Alltag?

Das Gipsmodell im Zeitalter digitaler Zahntechnik – Ein Relikt aus vergangenen Zeiten oder immer noch Alltag?

Das digitale Zeitalter ist längst angebrochen und lockt mit verheißungsvollen Zukunftsvisionen: Einfacher leben, einfacher arbeiten, schneller produzieren, mehr Zeit haben. Die letzte Rapid Tech in Erfurt, eine der wichtigsten Veranstaltungen im Bereich generativer Fertigungsverfahren wartete auch 2014 mit vielen interessanten und zukunftsweisenden Weiterentwicklungen, gerade im Bereich des Additive Manufacturing, auf und ließ so manches Zahntechnikerherz höher schlagen. Keine platzraubenden, ganze Regalwände füllenden Gipsmodelle mehr. Ohnehin umständlich in Herstellung und Weiterverarbeitung haben sie endgültig ausgedient. Doch ist das wirklich so?

Mehr

Funktionstage interdisziplinär – Von Kopf bis Fuß

Funktionstage interdisziplinär – Von Kopf bis Fuß

Im Herbst 2014 werden in Potsdam die zweiten „Funktionstage interdisziplinär“ für Zahnmediziner und Zahntechniker stattfinden. Erfahrene Referenten aus verschiedenen medizinischen Fachgebieten zeigen in Vorträgen und Workshops, warum die interdisziplinäre Zusammenarbeit zu einer erfolgversprechenden Therapie dazugehören sollte. Zahnarzt und Referent Dr. Frank Wertmann sowie der Veranstalter Helge Vollbrecht (Dental Balance) sprechen im Vorfeld über Details der interdisziplinären Zusammenarbeit und ihre Intention einer Veranstaltung zu diesem Thema.

Mehr

Bewertungsportale für Ärzte

Bewertungsportale für Ärzte

Zunehmend werden Ärzte im Internet in verschiedenen Foren und Portalen bewertet. Obwohl derartige Bewertungen eher subjektiv sind, so können sie doch die Entscheidung des Patienten, an welchen Arzt oder Zahnarzt er sich wenden will, beeinflussen. Insoweit sind Streitigkeiten im Zusammenhang mit Bewertungsportalen vorprogrammiert.

Mehr

Modifizierte SKY fast & fixed-Versorgung des Unterkiefers

Modifizierte SKY fast & fixed-Versorgung des Unterkiefers

Dargestellt wird der Ablauf einer implantatgetragenen, festsitzenden Versorgung auf blueSky-Implantaten mittels der SKY fast & fixed Therapie mit der Modifikation der gerade stehenden distalen Implantate. Die enge Zusammenarbeit zwischen der Zahnmedizin und der Zahntechnik, die Verwendung von moderner 3D-Diagnostik- und Planungssoftware sowie der Einsatz der CAD/CAMTechnik zur Erstellung der zahntechnischen Konstruktionen sind wichtige Voraussetzungen für den Erfolg der Behandlung.

Mehr

Digitaler Workflow in der Implantologie

Digitaler Workflow in der Implantologie

Der Autor beschreibt den digitalen Workflow bei einer implantatprothetischen Sofortversorgung eines Einzelzahnimplantates. Im Fokus steht ein konsequent aufeinander aufbauendes Konzept von der dreidimensionalen Planung auf Basis zusammengeführter digitaler Daten (SIMPLANT®), über die virtuelle Konstruktion des Abutments (ATLANTIS™), der Herstellung der provisorischen Krone bis hin zur navigierten Implantatinsertion (SIMPLANT-SAFE Guide) sowie der temporären Sofortversorgung.

Mehr

Teamwork – Ein implantatprothetisches Gesamtkonzept

Teamwork – Ein implantatprothetisches Gesamtkonzept

In der modernen Implantologie wird das Gesamtkonzept einer Therapie zunehmend zu einem Erfolgsfaktor. In einem wohlüberlegten Zusammenspiel vieler einzelner Faktoren kann eine vollständige funktionelle und ästhetische Wiederherstellung der verloren gegangenen Kaufunktion des Patienten erreicht werden. Das Autorenteam beschreibt einen Weg bei der implantatprothetischen Versorgung eines zahnlosen Unterkiefers. Einmal mehr wird die Wichtigkeit der prothetischen Abläufe in Abstimmung auf die anatomischen Gegebenheiten und die chirurgischen Vorlagen deutlich.

Mehr
content top